Ordentliche Mitgliederversammlung der AHK Iran

Wahlausschusses eingerichtet für Vorstandswahl 2020

 

Nach der Eröffnung der Sitzung durch Präsident Ghassai sprach der Deutsche Botschafter Micheal Klor-Berchtold, ein Grußwort und verwies darin auf die lange Tradition der deutsch-iranischen Freundschaft in wirtschaftlicher und politischer Beziehung. Nach ihm ergriff Ehrenpräsident Mohammad Reza Tonekaboni das Wort und erinnerte an die 44 jährige Geschichte der AHK Iran.

Präsident Ghassai wies auf die große Zahl der Mitglieder hin und sagte, dass die AHK Iran die zweitgrößte bilaterale Handelskammer in Iran sei und direkt nach der Iranisch-Chinesischen Handelskammer stünde. Er wies auch auf den Vorrang von Qualität vor Quantität hin und erwähnte, dass die AHK Iran nach der AHK Indien die zweitgrößte Außenhandelskammer weltweit im Netzwerk des DIHK (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) sei. Laut Ghassai wächst die Zahl der Mitglieder der Kammer aktuell im Schnitt um 18 Neuzugänge pro Monat.

Anschließend legte Dagmar von Bohnstein, Geschäftsführerin der AHK Iran, ihren Bericht vor. Sie sprach über die Gründung von INSTEX (Instrument zur Unterstützung der Handelsbörsen) durch Deutschland, Frankreich und Großbritannien und hob die Besuche von Per Fischer und Michael Bock, dem ehemaligen beziehungsweise derzeitigen Präsidenten von INSTEX, hervor. Sie betonte, die Kammer sei bereit, eng mit dieser Gesellschaft zusammenzuarbeiten. Sie berichtete weiter, dass die AHK Iran im laufenden Jahr 65 Veranstaltungen mit mehr als 2500 Teilnehmern organisiert habe, darunter AHK 44 speziell für junge Mitglieder. Delegationsreisen seien zu vier großen Messen in Deutschland organiseirt worden - Hannover Messe, Bauma, Anuga und Medica. Weiterhin wurden Schulungen für 550 Teilnehmer abgehalten. Schatzmeister Saeed Roshani präsentierte anschließend das Finanzergebnis der AHK Iran, das trotz wirtschaftlich angespannter Zeiten im positiven Bereich liegt. 

In Vorbereitung auf die Vorstandswahlen im kommenden Jahr wurde ein Wahlausschuss eingerichtet, der auf Basis der ebenfalls verabschiedeten Wahlordnung arbeiten wird.  

Zurück