Irans Nicht-Ölexporte steigen in 15 Jahren um 483%

Die jährlichen Nicht-Ölexporte des Landes betragen 2019 44.3 Milliarden US-Dollar. Somit verzeichnen sie einen Zuwachs von 483 Prozent in 15 Jahren, wie TPO berichtet

  • © IRISL

In einer Pressemitteilung, die auf der Website der Trade Promotion Organization (TPO) anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens veröffentlicht wurde, heißt es, dass die jährlichen Nicht-Ölexporte des Landes derzeit 44,3 Milliarden Dollar betragen, 36,7 Milliarden Dollar mehr als vor 15 Jahren, als TPO gegründet wurde.

Laut dem Bericht von TPO haben die Nicht-Ölexporte in die Nachbarländer einen noch stärkeren Anstieg erfahren. Der Wert stieg von 3,2 Milliarden US-Dollar auf 24 Milliarden US-Dollar (650 Prozent).

Wie TEHRAN TIMES berichtet, hat der Wert der iranischen Nicht-Ölexporte in den ersten beiden Monaten des laufenden iranischen Kalenderjahres (21. März bis 21. Mai) 8,4 Milliarden US-Dollar erreicht , 8,9 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Unterdessen beliefen sich die Importe des Landes in den genannten Monaten auf 6,7 Milliarden US-Dollar, was einem Rückgang von 8 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Die Dienstleistungsexporte betragen 1,6 Milliarden Dollar, ein Plus von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der iranische Nicht-Ölhandel hat im vergangenen iranischen Kalenderjahr (März 2018-März 2019) ein Plus von 1,5 Milliarden US-Dollar verzeichnet.

Zurück