INSTEX hat einen neuen Chef

Der deutsche Botschafter a. D. Michael Bock soll das Institut leiten.

Das Institut zur Zahlungsabwicklung mit Iran (INSTEX) soll nach SPIEGEL-Informationen von dem früheren Botschafter Michael Bock geleitet werden. Das Auswärtige Amt (AA) konnte seinen Kandidaten in den vergangenen Tagen bei Gesprächen mit den anderen europäischen Partnern durchsetzen. Wie der Spiegel schreibt kommt mit Michael Bock nun ein erfahrener deutscher Diplomat an die Spitze von INSTEX. Auf seinem letzten Posten war der 66-Jährige Botschafter in Bogota, zuvor war der Diplomat in Schweden und während der Umsturzphase in Kairo stationiert. Bock gilt als Kenner des Nahen Ostens, ins Auswärtige Amt kam er schon 1983.

Bisher hat INSTEX trotz intensiver Bemühungen kein Geschäft abgewickelt. Berlin und Paris hatten stets unterstrichen, dass man vor allem Geschäfte zur Linderung der sich verschärfenden Versorgungslage im humanitären Bereich in Iran ermöglichen wolle.

Zurück