Versicherung

Die Deutsch-Iranische Industrie- und Handelskammer hat Kooperationsvereinbarungen mit namhaften Versicherungsgesellschaften.

© Freepik / Designed by mindandi

 

 


Die AHK Iran bietet den Mitgliedsunternehmen folgende Versicherungsarten mit Sonderkonditionen an:

Reiseversicherung

Die Reisekrankenversicherung dient der finanziellen Absicherung von Behandlungskosten, welche durch eine plötzliche Krankheit oder durch einen Unfall bei einem Auslandsaufenthalt entstehen können. Mit einer solchen Versicherung kann die Urlaubsreise oder auch der berufliche Auslandsaufenthalt versichert werden.

 

  • Saman: 20% off
  • Asia: 25% off

Unfallversicherung

Eine private Unfallversicherung ist für jeden sinnvoll. Damit schließen Sie die Lücke zur gesetzlichen Unfall­versicherung, die Sie zum Beispiel gegen Unfälle auf dem Arbeits­weg absichert. Die gesetzliche Unfallversicherung leistet aber nicht bei Unfällen, die in der Freizeit passieren. Mit der privaten Unfall­versicherung sichern Sie jedoch auch diese Unfälle ab.

Lebensversicherung

Die Lebensversicherung stellt bei bestimmten Ereignissen wie z.B. Tod, Pensionsantritt (Pension, Rente), Heirat (Hochzeit) Kapitalsummen oder Renten bereit. Die Lebensversicherung fungiert als finanzielle Hinterbliebenenversicherung beim Tod des Versicherten, private (Zusatz-)Pension bzw. Altersvorsorge, finanzielle Zukunftssicherung, Vermögensbildung, Kreditbesicherung (für Eurokredit und Fremdwährungskredit).

CAR-Versicherung

Die Contractors All Risks (CAR)-Versicherung ist eine nicht standardisierte Versicherungspolice, die Sach- und Haftpflichtschäden abdeckt, die beiden primären Arten von Risiken bei Bauprojekten. Sachschäden können unsachgemäße Konstruktionen, Schäden, die während einer Renovierung entstehen, und Schäden an temporären Arbeiten, die vor Ort durchgeführt werden, umfassen. Auch Dritte, einschließlich Subunternehmer, können bei Arbeiten auf der Baustelle verletzt werden. Die Kfz-Versicherung deckt nicht nur die damit verbundenen Risiken ab, sondern überbrückt auch diese beiden Arten von Risiken in eine gemeinsame Politik, die darauf abzielt, die Lücke zwischen den Ausschlüssen zu schließen, die sonst bei der Verwendung getrennter Versicherungen bestehen würden.

Kfz-Versicherung

Wenn Sie ein Auto oder Motorrad besitzen, müssen Sie diese Versicherung abschließen. Ohne die Kfz-Haftpflichtversicherung können Sie Ihr Fahrzeug gar nicht erst anmelden. Die Versicherung kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf, wenn Sie selbst mit dem Auto einen Unfall verursachen oder jemanden verletzen. Die Kosten für die Versicherung – die Versicherungsprämien – können sehr unterschiedlich ausfallen. Die Kfz-Haftpflichtversicherung übernimmt die Kosten für Schäden beim Unfallgegner. Für Ihr eigenes Fahrzeug können Sie freiwillig eine zusätzliche Kaskoversicherung abschließen. Unterschieden wird zwischen Teilkasko- und Vollkaskoversicherung.

Haftpflichtversicherung

Die Kfz-Haftpflichtversicherung deckt Schadensersatzansprüche, die einem Dritten durch den Betrieb eines Kraftfahrzeugs im Straßenverkehr entstehen. Das Kraftfahrzeughaftpflicht-versicherungsgesetz regelt, dass der geschädigte Dritte den ihm zustehenden Schadenersatzanspruch im Rahmen des Versicherungsvertrages auch direkt gegen den Versicherer geltend machen kann. Der Versicherer und der ersatzpflichtige Versicherte haften dem Geschädigten als Gesamtschuldner.

Transportversicherung

Mit der Transportversicherung wird der Versicherungsschutz für Transportgüter und Transportmittel hinsichtlich der Gefahren auf den Transportwegen angeboten. Je nach Art der Interessenlage der am Transport Beteiligten, je nach Art der Transportgüter und Transportmittel, der allgemeinen oder speziellen Transportgefahren und sonstigen Risiken und analog der unterschiedlichen Haftungsgrundlagen und -einschränkungen der Verkehrsträger, werden adäquate Versicherungen erforderlich.

Feuerversicherung

Eine Feuerversicherung ist u.a. Teil in einer Haushaltsversicherung und Eigenheim– bzw. Gebäudeversicherung. Aber natürlich ist ein Abschluss auch als Einzelvertrag möglich und manchmal auch notwendig. Denn so ist z.B. in einer Bauwesenversicherung die Gefahr aus Feuer nicht inkludiert und muss separat eingedeckt werden.