Rechtsberatung

In Zusammenarbeit mit Rechtsberatungsfirmen leisten wir Unterstützung bei Rechtsangelegenheiten, die Ihr Unternehmen betreffen.

© iStock.com/alvarez

Die AHK Iran stellt Ihnen aktuelle Informationen unverzüglich und zuverlässig zur Verfügung und stellt Kontakt zu kompetenten Ansprechpartner her (z.B. zu nationalen Rechtsanwälten).

AHK Iran bietet Ihnen

  • Schlichtung
  • GwG-Legitimation
  • Firmenauskunft
  • Firmengründung
© iStock.com/alvarez

Schlichtung

Mit Hilfe von Wirtschaftsmediationen unterstützt die deutsch-iranische Industrie und Handeleskammer international aktive Unternehmen dabei, ihre Streitigkeiten mit Geschäftspartnern und Kunden außergerichtlich beizulegen. Die Mediation zeichnet sich dadurch aus, dass die Konfliktparteien freiwillig und mit Unterstützung eines unparteiischen Dritten (Mediator) versuchen, eine einvernehmliche Lösung des Konflikts zu finden. Die deutsch-iranische Industrie und Handeleskammer kontaktiert die Gegenseite, um sie zur Teilnahme am Verfahren zu bewegen.Im Vergleich zu einem Gerichtsverfahren ist so eine schnelle Klärung mit geringeren Kosten und Wahrung der Geschäftsbeziehung möglich. Unser Vorteil liegt dabei in unserer Präsenz vor Ort und der Ausschaltung sprachlicher Barrieren. Missverständnisse, die auf unterschiedlichen Geschäftsauffassungen oder Handelssitten beruhen, können leicht ausgeräumt und nachhaltige Störungen von Geschäftsbeziehungen auf diese Weise vermieden werden.

© iStock.com/MKucova

GwG-Legitimation

Wer als Privatperson oder als Verfügungsberechtigter eines Unternehmens im Ausland ein Konto bei einer Bank in Deutschland eröffnen möchte, kann sich bezüglich der Identitätsfeststellung an die Auslandshandelskammern vor Ort wenden. Wer im Iran lebt, kann sich zwecks der Identitätsfeststellung an die AHK Iran wenden.

Wir übernehmen für Sie die Identitätsfeststellung nach GwG (GwG-Ident):

  • GwG-Identifizierung Ihrer Person / Ihres Unternehmens sowie Legitimation des/der Vertretungsberechtigten im Rahmen eines persönlichen Termins
  • Übermittlung der Unterlagen und Versand von Kopien der benötigten Dokumente (Ausweisdokumente) an das Kreditinstitut in Deutschland 

Erforderliche Unterlagen für einen Antrag:

Natürliche Personen

  • Formular zur Identitätsprüfung, ausgestellt von dem Kreditinstitut bei dem ein Konto eröffnet werden soll
  • Gültiger Reisepass sowie iranische Nationalkarte
  • Iranische Wohnsitzbescheinigung, wenn nicht vorhanden: Wasser-, Gas-, bzw. Stromrechnung der letzten Monate

Juristische Personen

  • Formular zur Identitätsprüfung, ausgestellt von dem Kreditinstitut bei dem ein Konto eröffnet werden soll
  • Iranischer Unternehmensregistereintrag (inkl. die letzten Änderungen)
  • Gültiger Reisepass sowie iranische Nationalkarte mindestens eines Verfügungs- und Vertretungsberechtigten des Unternehmens und Vollmacht anderer
  • Iranische Wohnsitzbescheinigung des Verfügungs- und Vertretungsberechtigten des Unternehmens, wenn nicht vorhanden: Wasser-, Gas-, bzw. Stromrechnung der letzten Monate In dem Falle, dass es mehrere Vertretungsberechtigte innerhalb des Unternehmens gibt, werden von allen Verfügungs- und Vertretungsberechtigten (bis zu fünf Personen) Reisepass, Wohnsitzbescheinigung und Auszug aus dem Familienregister benötigt.
© iStock.com/golubovy

Firmenauskunft

Bei der Kooperation mit ihren Handelspartnern im Allgemeinen und beim längerfristigen Schulterschluss mit inländischen Unternehmen im Besonderen ist es ratsam, sich frühzeitig ein Bild von Ansehen und Leumund des ins Auge gefassten Geschäftspartners zu machen. Nun lohnt es sich aber nicht für jedes Unternehmen, vor dem ersten Engagement noch die Zeit und vor allem das Budget für eine tiefgreifende anwaltliche Due Dilligence-Prüfung aufzuwenden (ein Schritt, der jedoch spätestens vor einem geplanten Joint Venture unumgänglich sein wird).In dieser Situation möchten wir Sie unterstützen, indem wir über verschiedene Instrumente Informationen über Ihren Kooperationspartner in spe beschaffen. diezbezüglich bieten wir Ihnen Handelsregisterauszug und Bonitätsauskünfte.

Grundsätzlich enthält ein Auszug aus dem Firmenbuch bzw. Handelsregister folgende Informationen:

  • Firmenbuch- bzw. Handelsregister- Nummer
  • Sitz und eventuelle Zweigniederlassung des Unternehmens
  • Gründungsdatum
  • Rechtsform
  • Geschäftsgegenstand
  • Stammkapital
  • Gesellschafter / Kommanditisten / Komplementäre
  • Geschäftsführer / gesetzliche Vertreter
  • eventuell anhängige Liquidations- oder Insolvenzverfahren 

Bonitätsprüfung der deutschen Firmen

Wenn Sie eine Geschäftsbeziehung mit einem anderen Unternehmen aufbauen möchten, benötigen Sie entsprechende Informationen über Ihr Gegenüber. Diese dienen vor allem dazu, Ihren eigenen wirtschaftlichen Erfolg nachhaltig zu sichern. Durch unsere Bonitätsbewertungen helfen wir Ihnen, Geschäftspartner richtig einzuschätzen und sichere Entscheidungen zu treffen.

Die nachstehenden Informationen können durch Bonitätsprüfung abgerufen werden:

  • Risikoeinschätzung bei einem Zahlungsausfall
  • Zahlungsweise und Zusammenfassendes Krediturteil inklusive empfohlenem Kreditlimit
  • Bilanzdaten
  • Informationen zu Branchen
  • Die wichtigsten Basisdaten, Umsatz- und Mitarbeiterzahlen sowie die Name der Gesellschafter und deren Anteile
  • Wichtige Unternehmensdaten wie Firmierung, Firmenstatus sowie Adress- und Kontaktdaten
© iStock.com/jacoblund

Firmengründung

Für Unternehmen bestehen unterschiedliche Formen für einen Markteintritt. Dies kann die Gründung einer Firma bzw. Niederlassung beinhalten oder die Eingehung eines Joint Ventures. Hierbei kommt es auf die Wahl der Gesellschaftsform an und welche Voraussetzungen an diese gestellt werden.

Ihre Vorteile bei der Firmengründung mit der AHK:

  • Beratung beim gesamten Gründungsprozess
  • Beratung bei der Wahl der Gesellschaftsform
  • Unterstützung bei Verhandlungen und Vertragsgestaltungen (durch die Anwaltsmitglieder der AHK)
  • Hilfe bei visums- und arbeitsrechtlichen Fragestellungen