Einweihung des größten Solarparks im Iran

16.07.17

Foto: Rechte – Adore GmbH

Am 27. Juli 2017 wird nach fünfmonatiger Bauzeit die bisher größte Solarenergieanlage mit einer Leistung von 20 Megawatt durch den Energieminister des Iran, Herrn Hamid Chitchian, im Beisein zahlreicher Vertreter von Politik und Wirtschaft in Mahan, in Betrieb genommen.

Ab Donnerstag produzieren die rund 80.000 Solarmodule jährlich bis zu 36 Mio. Kilowattstunden grünen Strom für die Provinz Kerman. Die regionale Energieversorgung durch Sonnenenergie und eine jährliche Ersparnis von 22.000 Tonnen CO², im Gegensatz zu herkömmlichen Energieversorgungskonzepten, tragen erheblich zum Ziel der Implementierung Erneuerbarer Energien im Iran bei. Das iranische Energieministerium hat 2014 beschlossen verstärkt auf den Ausbau Erneuerbarer Energien zu setzen, jedoch fanden sich bisher nur wenige Unternehmen die den Schritt der Umsetzung wagten. Die beiden Geschäftsführer der Adore GmbH, Herr Uwe Kuhnle und Herr Masoud Turkan, bewältigten sämtliche Herausforderungen und konnten so das erste Großprojekt im Iran erfolgreich abschließen.

Mit diesem Projekt betraten alle Beteiligten Neuland, die Durion AG als Investor, die Adore GmbH, welche die technische Leitung und Projektplanung übernahm und die iranische Mokran Ltd., welche die Verwaltung und die kompletten Bauarbeiten vor Ort ausführte.

Für die Realisierung wurden lokale Unternehmen eingebunden. Deutsche Ingenieure der Adore GmbH stellten ihr Know-how über die gesamte Projektphase zur Verfügung, zunächst aber schulten sie die iranischen Mitarbeiter und wiesen diese in das neue Aufgabengebiet der Photovoltaiktechnik ein. Die schwierigste Aufgabe war, eine langfristige Lösung für die Abwicklung von Zahlungen sowohl in den Iran, als auch aus dem Iran heraus zu etablieren.

Die schweizerische Durion AG investierte insgesamt 27 Millionen US Dollar in dieses Projekt, um die Nutzung Erneuerbarer Energien im Iran zu fördern und weiter auszubauen. Eine Investition in die Zukunft, da weitere 100 Megawatt Solarenergie von der Adore in der Provinz Kerman projektiert sind. Die Bauarbeiten beginnen schon im Herbst 2017. Um künftig die Wertschöpfung im Bereich Photovoltaik im Iran zu steigern, investiert die Unternehmensgruppe bereits in den Aufbau einer Produktion für Photovoltaikmodule und Wechselrichter auf der Insel Kish, im persischen Golf.

Durion AG – Schweizer Investmentgesellschaft im Bereich Erneuerbare Energien. Der Schwerpunkt der Investitionen konzentriert sich auf den Bereich Solarenergie und Energiespeicherung.

Adore GmbH – Die 2016 gegründete Adore GmbH mit Sitz im Innovationspark Vorpommern in Relzow, Mecklenburg-Vorpommern, hat sich auf die Umsetzung von Energieprojekten im Iran sowie dem Aufbau und der erfolgreichen Realisierung der Handelsbeziehungen zwischen Europa und dem Iran spezialisiert. Das Leistungsangebot erstreckt sich von der Beratung, über die Planung bis hin zur kompletten Umsetzung von Großprojekten im Iran.

Mokran Solar Energy Co. LLC. – Das iranische Unternehmen mit Sitz in Teheran ist führender Anbieter im Solaranlagenbau. Als Generalunternehmen bietet die Mokran von der Planung, über die vollständige Umsetzung, bis hin zur Systemkontrolle, alle Dienstleistungen für den Betrieb von Solarenergielösungen an. Bis Ende des Jahres 2018 ist die Fertigstellung von Solaranlagen mit insgesamt 500 Megawatt innerhalb des Irans geplant.