Delegationsreise iranischer Geschäftsfrauen nach Hannover

Beginn:
24.09.2017 | 09:00
Ende:
27.09.2017 - 17:00

Die Vertretung des Bundeslandes Niedersachsen in Teheran organisiert die erste Delegationsreise iranischer Geschäftsfrauen nach Hannover.

Delegationsreise iranischer Geschäftsfrauen nach Hannover

Sehr geehrte Damen,
liebe Mitglieder,

die Vertretung des Bundeslandes Niedersachsen in Teheran organisiert die erste Delegationsreise iranischer Geschäftsfrauen nach Hannover, der Landeshauptstadt Niedersachsens,

vom Sonntag, den 24. September 2017 (02. Mehr 1396)
bis Mittwoch, den 27. September 2017 (05. Mehr 1396).

Für diese Reise sind B2B-Gespräche / Networking-Events, ein Workshop, Unternehmenbesuche und Sightseeing geplant.

Bei Interesse an der Reise wenden Sie sich bitte bis zum 23. Juli 2017 (01. Mordad) an die Iran-Vertretung des deutschen Bundeslandes Niedersachsen, c/o Deutsch- Iranische Industrie und Handelskammer Niedersachsen(at)dihk.co.ir

Wir behalten uns vor, aus Gründen begrenzter Kapazitäten die Teilnahme an der Delegationsreise nur nach Eingang der Anmeldung zu berücksichtigen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Webseite unter folgendem Link!

Am Rande des Iran-Forums am 25. April 2017 auf der Hannover-Messe ergibt sich ein Gespräch mit Kamelia Karimi, „Representative of the German Federal State of Niedersachsen to the Islamic Republic of Iran“ bei der Deutsch-Iranischen Industrie- und Handelskammer.

Hier weiterlesen!

Der Iran bleibt im Fokus der oldenburgischen Unternehmen. Dieses Fazit zog man beim Exportleiterkreis der Oldenburgischen IHK nach einem Treffen im Haus der Firma Herzog in Oldenburg. Mehr als ein Jahr nach dem sogenannten Implementation Day, also dem Tag, an dem die Sanktionen gegen den Iran aufgehoben wurden, habe sich die Euphorie jedoch etwas gelegt.

Hier weiterlesen!

Während der Sanktionen wurden Waren vor allem aus Asien eingekauft. Iran möchte jetzt wieder an die traditionell guten Geschäftsbeziehungen zu Deutschland anknüpfen.

NDR 1 Niedersachsen - 09.02.2017 19:05 Uhr Autor/in: Schafineya, Bita

Eröffnung der Vertretung des Landes Niedersachsen

Niedersachsen hat am Sonntag (06.11.) als erstes deutsches Bundesland eine eigene Repräsentanz in der iranischen Hauptstadt Teheran eröffnet. Die Deutsch-Iranische Industrie- und Handelskammer soll als Vertretung des Landes Niedersachsen wirtschaftliche und politische Kontakte vermitteln und niedersächsische Unternehmen beim Einstieg in den iranischen Markt unterstützen.

Lies: Niedersachsen übernimmt bei Kontakten in den Iran Vorreiterrolle

Niedersachsen hat heute als erstes deutsches Bundesland eine eigene Repräsentanz in der iranischen Hauptstadt Teheran eröffnet. Die Vertretung soll wirtschaftliche und politische Kontakte vermitteln und niedersächsischen Unternehmen beim Einstieg in den iranischen Markt unterstützen.

Hier weiterlesen!

Ansprechpartner

Niaz Khanafari

Delegation & Event Manager

0098-21-8133-1700
0098-21-8875-8924
E-Mail schreiben

Sayeh Solokinejad

Event and Delegation

0098-21-8133-1701
0098-21-8875-8924
E-Mail schreiben

Yasmin Vafa

Event und Delegation

0098-21-8133-1702
0098-21-8875-8924
E-Mail schreiben