Messsen im Iran

Nach dem Wiener Atomabkommen vom Juli 2015 und der Aufhebung der meisten Wirtschaftssanktionen Anfang 2016 arbeiten viele Unternehmen daran, Kontakte in den Iran wiederaufzubauen, die sie während der Jahre des Embargos nicht aufrechterhalten haben. Insbesondere ausländische Unternehmen, die bislang vom Embargo betroffen waren, investieren jetzt wieder verstärkt in Messebeteiligungen im Iran. Diese bieten ihnen Plattformen u. a. zur Anbahnung und Pflege von Einkäuferkontakten, zur Wettbewerbsbeobachtung sowie zur Suche von Vertriebspartnern.

Ansprechpartner

Golnaz Rezakhani

Messe

0098-21-8133-1204
0098-21-8875-8924
E-Mail schreiben