Messen Made in Germany 2017

Terminkalender der internationalen und nationalen Messen in Deutschland für die Nutzung im Ausland in diversen Sprachen. Erscheint einmal jährlich im IV. Quartal.

  • Termine für alle internationalen und nationalen Messen in Deutschland 
  • Titel, Termin, Veranstaltungsort, Branchenzuordnung und Kennzahlen zu jeder Messe 
  • Veranstalteradressen 
  • Suche nach Branchen, nach Titel, nach Datum 
  • Basisinformationen zur deutschen Messewirtschaft

Sprachen: Arabisch, Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Koreanisch, Persisch, Portugiesisch (brasilianische Version), Russisch, Türkisch und Spanisch. Gesamtauflage: 150.000 Exemplare.

Kostenlose Verteilung über die Auslandshandelskammern weltweit und deutsche diplomatische Vertretungen – geringe Stückzahlen sind auch über den AUMA erhältlich.

Die Messeabteilung der AHK Iran hat über 25 Jahren als Repräsentant deutscher Messen im Iran agiert. Ihre zahlreichen Dienstleistungen machen sie zu einer der professionellsten Institutionen der Messen im Iran. Das breite Angebot für Messebesucher und -aussteller zählt seit Jahrzehnten zu den zentralen Säulen der Kammeraktivität und war eine wesentliche Voraussetzung dafür, dass durch unsere Unterstützung im vergangenen Jahr mehr als 7.000 Vertreter iranischer Firmen deutsche Industriemessen besuchen konnten.

Die deutschen Messen zeichnen sich durch den Kontakt zu den größten Unternehmen der jeweiligen Branchen, globale Vernetzung, Informations- sowie Medienaustausch und der Präsentation von Innovationen aus. Als der zentrale Wirtschaftsstandort Europas ist Deutschland für die Transparenz des Marktes, seine ausgezeichnete Infrastruktur und die langfristige Planung der zu veranstaltenden Messen bekannt.

Als Messeabteilung verstehen wir uns als wichtiges Bindeglied zwischen Deutschland und dem Iran. Egal ob Sie und Ihre Firma ausstellen oder eine Messe besuchen möchten, wir beraten und unterstützen Sie gerne bei Ihrer Messebeteiligung.

Zu den Dienstleistungen der Messeabteilung gehören unter anderem:

  • Bereitstellung detaillierter Informationsmaterialien für Besucher und Aussteller
  • Beratung bei der Teilnahme und Buchung von Messeständen
  • Hilfestellung bei den Visa-Angelegenheiten*
  • Gewährung ergänzender Dienstleistungen wie: Flugtickets, Reisekrankenversicherungen, Hotelbuchungen, usw.

* Informationen zu den Visabestimmungen finden Sie auf der Homepage der Deutschen Botschaft in Teheran!

Die AHK-Iran vertritt die folgenden Leitmessen:

AUMA-Länderbericht Iran

Messewirtschaft
Nach dem Wiener Atomabkommen vom Juli 2015 und der Aufhebung der meisten Wirtschaftssanktionen Anfang 2016 arbeiten viele Unternehmen daran, Kontakte in den Iran wiederaufzubauen, die sie während der Jahre des Embargos nicht aufrechterhalten haben. Insbesondere ausländische Unternehmen, die bislang vom Embargo betroffen waren, investieren jetzt wieder verstärkt in Messebeteiligungen im Iran. Diese bieten ihnen Plattformen u. a. zur Anbahnung und Pflege von Einkäuferkontakten, zur Wettbewerbsbeobachtung sowie zur Suche von Vertriebspartnern.

Messeveranstalter
Viele verschiedene Messeveranstalter – meist kleine, private Unternehmen, die jährlich zwei bis drei Messen in ihrem Portfolio haben – organisieren Messen im Iran. Nur wenige stechen durch eine Vielzahl an eigenen Messen hervor. Auch öffentliche Stellen wie etwa Ministerien treten selbst als Veranstalter auf. Derartige Beauftragungen werden zum Teil erst relativ kurz vor dem geplanten Veranstaltungsdatum vorgenommen. Das kann zu kurzen Planungszeiten von Messebeteiligungen führen. Auch bei Messen privater Messeveranstalter ist die Unterstützung von Ministerien von erheblicher Bedeutung, da die Wirtschaft in großem Maße von der öffentlichen Hand gelenkt wird.

Deutsche Veranstalter
Das Engagement deutscher Messeveranstalter nimmt seit 2016 deutlich zu. 2017 planen vier Messegesellschaften und ein Branchenverband aus dem Mitgliederkreis des AUMA Eigenveranstaltungen im Iran. Am längsten sind die Messe München und ihre Tochtergesellschaft IMAG GmbH in dem Markt aktiv. Sie veranstalten seit 1994 Messen in Teheran. Derzeit hat die IMAG mit der IRANCONMIN – International Trade Fair for Construction Machinery & Vehicles, Mining, Building Material Machines and Natural Stone Industry eine Eigenveranstaltung im Messeprogramm. Bei sechs weiteren Messen arbeitet sie mit den iranischen Veranstaltern im internationalen Vertrieb zusammen.

Auslandsmesseprogramm des Bundes
Deutscher Gemeinschaftsstand auf der IRANCONMINDas Interesse deutscher Unternehmen an Messen im Iran war bereits vor den Sanktionen groß und zieht seit deren Beendigung an. Für 2017 sind vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und von dem für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 18 German Pavilions zur Unterstützung des deutschen Exports geplant.

Auf Anträge deutscher Branchenverbände hin werden zahlreiche German Pavilions auf Messen in Teheran organisiert. Mehr als 300 Teilnehmer nutzten im letzten Jahr die Gelegenheit, sich im Rahmen deutscher Gemeinschaftsstände im Iran zu präsentieren. Die beiden ausstellerstärksten deutschen Gemeinschaftsstände 2016 fanden auf der TIIE – Internationale Industriemesse (75 Teilnehmer) und der Iran Oil Show – IOGRPE – International Oil, Gas, Refining & Petrochemical Exhibition (78 Teilnehmer) statt.

Der neue Messemarkt zum Iran ist nun online! AUMA

Ansprechpartner

Gelayol Vadoudi

Messe

0098-21-8133-1204
0098-21-8875-8924
E-Mail schreiben